Vakuumentwässerung ist ein weiteres System, bei dem, zumeist in zentraler Lage, eine Vakuumstation mit 1 oder 2 Sammeltanks errichtet wird.

Von dieser Station aus gehen, zumeist sternförmig, Saugleitungen zu den zu entwässernden Grundstücken. Diese bekommen als Schnittstelle eine in einem Schacht zu montierende Ventilkombination.

OEKERMANN - Vakuumentwässerung

Sobald von dem Anwesen eine bestimmte Abwassermenge angefallen ist, öffnet sich die Ventilkombination. Der Unterdruck in der Saugleitung saugt das Abwasser an, der entstehende Luftstrom transportiert das Abwasser in Richtung Vakuumstation, von der es dann über Freigefällekanal, Pumpendruckleitung oder mittels pneumatischer Förderung zur Kläranlage weitergeleitet wird.

Diese Technik kann nur in ganz speziellen, räumlich bedingten Einsatzfällen erfolgreich eingesetzt werden. Je nach örtlicher Situation durchaus auch als Kombination aus Vakuumentwässerung + pneumatischer Förderung.