Website
wird geladen!

Entscheidende Vorteile durch unsere pneumatische Fördertechnik

  • keine Geruchsbelästigung
  • keine Schwefel-Wasserstoffkorrosionen
  • keine Ablagerungen im Druckleitungssystem
  • einfache und kostengünstige Verlegung der Druckleitungen ohne Entlüftungsventile
  • sehr lange Lebensdauer unserer Anlagen bei hoher Verfügbarkeit

Wir entwickeln Pumpwerke für die pneumatische Abwasserförderung seit 1977. Machen Sie sich unsere Erfahrungen zu Nutze und rufen Sie uns an. Wir beantworten Ihnen gerne alle Ihre Fragen.

Konventionelle Abwasserförderung

Konventionelle Fördermethoden, z.B. mittels hydraulischer Pumpwerke in Naß- oder Trockenaufstellung sind hinlänglich bekannt und werden seit Jahrzehnten angewandt. Bei geringen Abwassermengen und bei relativ langen Druckleitungen, insbesondere im ländlichen Bereich, stößt man beim Einsatz dieser Technik schnell an Grenzen:

  • das Abwasser verfault in der Druckleitung
  • es kommt zu Schwefel-Wasserstoffbildung und damit zu Geruchsbelästigungen
  • es entstehen Schwefel-Wasserstoff-Korrosionen an Beton-, Stahl- und Eisenteilen

Angefaultes oder verfaultes Abwasser kann biologisch nicht abgebaut werden. Gemindert werden die negativen Folgeerscheinungen allenfalls durch den Einsatz chemischer Zusatzstoffe, die zum Abwasserstrom hinzudosiert werden müssen. Allerdings ist das:

  • kostenintensiv
  • technisch aufwändig
  • bei falscher Dosierung teilweise unwirksam

Es können Nachblasstationen der Pumpstation beigestellt werden, die periodisch Druckluft in die Druckleitung fördern, aber:

  • die Anlagen arbeiten immer nur periodisch
  • eine kontinuierliche Anreicherung mit Luft-Sauerstoff ist systembedingt nicht möglich

Auf die Einsatzgrenzen konventioneller Pumpwerke in Naß- oder Trockenaufstellung möchten wir hier nicht näher eingehen. Wir setzen voraus, daß die mit der Planung befaßten Ingenieurbüros über die entsprechenden Funktionsmerkmale hinreichend informiert sind.

Pneumatische Abwasserförderung

Beim Einsatz pneumatischer Abwasserförderanlagen nach dem von uns entwickelten System treten die zuvor genannten und allgemein bekannten negativen Auswirkungen nicht auf. Das Abwasser wird frisch, in einwandfrei klärbarem Zustand, zur Kläranlage gefördert.

Durchmischung des Abwassers im VorschachtErreicht wird dies dadurch, daß das aus dem Freigefälle-Kanalsystem am Pumpwerk ankommende Abwasser fortwährend mit Luft, und damit Sauerstoff, durchmischt wird.

Bereits im Vorschacht unserer Pumpwerke findet eine intensive Durchmischung statt. Nach jeder Behälterentleerung wird eine Teilluftmenge über die Zulaufleitungen in den Vorschacht geblasen.

  • der Druckabbau erfolgt zum Teil über die Zulaufleitungen in den Vorschacht, wodurch die erwähnte Durchmischung stattfindet
  • gleichzeitig werden eventuelle Ablagerungen aufgewirbelt und Schwimmstoffe werden in das Abwasser gemischt

Elektronisch steuerbare Nachblasvorgänge

CPU-805Während der Förderung wird nach jeder einzelnen Behälterentleerung ein paar Sekunden lang Druckluft in die Druckleitung gefördert.

  • in der Druckleitung befinden sich Luft- und Wasserabschnitte. Entsprechend der wechselnden Steige- und Gefällestrecken verteilen sich die einzelnen Luftblasen, der Sauerstoff kann vom Abwasser aufgenommen werden.

Zusätzlich finden, je nach örtlicher Erfordernis, periodisch nach Zeitpunkt, oder nach einer variablen Vorgabe Nachblasvorgänge statt.

  • in abwasserschwachen Zeiten, z.B. Nachts, wird die jeweilige Druckleitung weitestgehend entleert. Eventuell sich absetzende Schwerstoffe werden mit dem beschleunigten Abwasserstrom mitgerissen. Ablagerungen werden weitestgehend vermieden.

Druckleitungen

Höhenplan

Ein weiterer wesentlicher Vorteil beim Einsatz unseres Fördersystems ergibt sich daraus, daß die Druckleitungen parallel zur Oberkante des Geländes verlegt werden, lediglich mit frostfreier Überdeckung.

 

Vorteile:

  • Einfache und kostengünstige Verlegung der Druckleitungen
  • Zusätzlich kann (muss) auf den Einbau von Entlüftungsventilen an Hochpunkten im Druckleitungsverlauf verzichtet werden.
  • Einsparung von Investitionskosten für Schächte und Armaturen, verringerter Wartungsaufwand.

Verbundsysteme

Verbundsystem mit 12 pneumatischen Abwasser-FörderanlagenSystembedingt können ohne Einschränkungen Verbundsysteme realisiert werden.

Vorteile:

  • Einsparung von Investitions- und Folgekosten für Steuerkabel
  • lastabhängige Förderung ohne gegenseitige Wartezeiten der angeschlossenen Pumpwerke, die bei Verriegelungen anfallen würden

Hygienisch und betriebssicher

Unsere Anlagen werden immer 'trocken' aufgestellt. In den vom Abwasser durchflossenen Anlagenteilen sind keinerlei Einbauten, wie z.B. Schwimmerschalter, Sonden, Gestänge oder andere mechanische oder elektrische Bauteile. Alle maschinellen Baugruppen sind leicht zu erreichen.

Vorteile:

  • keine Funktionsbeeinträchtigungen durch im Abwasser befindliche Fremdstoffe, insbesonders Faserstoffe, Textilien usw.
  • das Bedienungs-/Wartungspersonal kommt mit Abwasser nicht in Berührung. Das ist nicht nur hygienisch, sondern dient vor allem der Gesundheit des örtlichen Personals
  • kein Ex-Schutz erforderlich, weil alle elektrischen Baugruppen außerhalb der Ex-Zonen montiert werden

Einfache Wartung und Instandsetzung

In unseren Anlagen werden nur solche Teile und Baugruppen verbaut, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen und weitgehend allgemein am Markt zu beschaffen sind. Auch langfristig ist die Ersatzteilebeschaffung möglich.

Die gesamte Anlagenstruktur ist so aufgebaut, daß das örtliche Personal üblicherweise nicht nur die laufende Wartung, sondern auch kleinere Instandsetzungsarbeiten selbst ausführen kann. Darüber hinaus bzw. speziell dafür vorgesehen: wir unterhalten ein sehr umfangreiches Teilelager mit annähernd allen Ersatzteilen, so daß kaum Betriebsunterbrechungen vorkommen können. Bei dringendem Ersatzteilebedarf liefern wir mit dem "Übernacht-Expreßversand-Service".

Vorteile:

  • wenn überhaupt, entstehen nur kurze Betriebsunterbrechungen oder -beeinträchtigungen bei Defekten
  • durch Original-Werksteile paßt das Ersatzteil exakt für Ihre Anlage

Kompetenter Vor-Ort-Service

Alle 'Vor Ort' erforderlichen Arbeiten, die besondere Fachkenntnisse erfordern (Anlagenerrichtung, größere Instandsetzungsarbeiten, Generalüberholungen) werden von hoch qualifizierten Werksmonteuren ausgeführt.

FuhrparkMit diesen unseren Werksmonteuren führen wir auch jährliche (oder halbjährliche) Wartungsdienste im Rahmen von Wartungsverträgen durch.

  • durch den Einsatz eigens geschulter Werksmonteure stellen wir sicher, daß die Kundenanlagen nach jedem Besuch technisch korrekt untersucht worden sind. Eine von uns gewartete oder reparierte Anlage entspricht weitestgehend dem Neuzustand, zumindest bei allen Verschleißteilen.
Kleine Anlagen

Für den Anschluß von Einzelhäusern oder kleinen Häusergruppen an die öffentliche Kanalisation bieten wir Kompaktanlagen an. Sie haben die gleichen Vorteile wie die großen Doppel- und Mehrfachanlagen.

Doppelanlagen

Bei kleinen und mittleren Leistungen und Drücken, z.B. für die Entwässerung von kleinen Ortschaften, werden zumeist zwei Arbeitsbehälter und zwei Arbeitsluft-Kompressoren eingesetzt.

Drei- & Vierfachanlagen

Dreifach- oder Vierfachanlagen werden in der Regel für Mischwasserpumpwerke, große Ortschaften und große Industriebetriebe eingesetzt. Sie sind bei großen Abwassermengen besonders wirtschaftlich, weil sich die Anlagen elastischer dem Abwasserzufluß anpassen.

Nachblasstationen

Ein konventionelles System (Pumpen oder Freigefälleleitung) in Verbindung mit einer Nachblasstation kann eine wirtschaftlich ausgezeichnete Lösung sein, bei der Schwefelwasserstoffbildung und damit Geruchs-, Korrosions- und Ablagerungsprobleme vermieden werden.